• Eltern

Häufig gestellte Fragen - FAQ

 

Werden auch Kinder nicht gläubiger Eltern im Gymnasium angenommen?

Ja, in unserer Schulkonzeption ist grundsätzlich die Aufnahme aller Kinder mit einer gymnasialen Bildungsempfehlung unabhängig ihrer konfessionellen Bindung hinterlegt. Die Grundsätze unserer Schulkonzeption, der Schulalltag und das Unterrichtsfach Religion sind jedoch verbindlich.

 

Gibt es einen Schulbus?

Ja, die Schule ist in das Netz der Schulbusplanung aufgenommen worden. Darüber hinaus liegen auch Buslinien des öffentlichen Nahverkehrs in unmittelbarer Nähe zum Gymnasium. Außerdem werden wir bemüht sein, in Absprache mit dem Landratsamt auch den Transport der Kinder durch private Taxiunternehmen zu organisieren, wenn öffentliche Verkehrsmittel z.B. auf Grund der Fahrzeiten und Anschlussmöglichkeiten nicht zumutbar sind.

 

Gibt es Ethik-Unterricht?

Nein, in unserem Evangelischen Gymnasium wird das Fach Religion als Pflichtfach gewertet und ist damit für alle Schüler verbindlich.

 

Gibt es schon konkrete Anhaltspunkte zum zu erwartenden Stundenplan?

Die Stundentafel entspricht den gesetzlichen Vorgaben des Freistaats Sachsen und gleicht damit der anderer Gymnasien. Allerdings wird die Ausgestaltung des Förderunterrichts, das Ganztagsangebot und die Unterrichtsform (Blockunterricht, Projektarbeit, Praktika etc.) unseren Vorstellungen angepasst.

 

Gibt es eine Hausaufgabenbetreuung für zumindest die 5. und 6. Klasse?

Ja, die qualifizierte Hausaufgabenbetreuung ist eine Säule unseres Ganztagsangebots. Hier leisten sowohl Fachlehrer als auch Schülerpatenschaften eine hohe Qualität bei der Erledigung der Hausaufgaben.

 

Wird es innerhalb der Schule eine musische Förderung geben?

Ja! Wir haben unserern Bildungsschwerpunkt bewußt in den naturwissenschaftlich-technischen Bereich gelegt und daher auch bereits gute Vorstellung über fakultative Angebote dahingehend. Die musischen Fächer gehören jedoch in den Leistungsumfang eines jeden Gymnasiums und werden daher je nach Anfrage angeboten werden. Voraussetzung sind jedoch eine Übereinstimmung von Vorstellungen der einzelnen Gruppen, um eine effiziente Förderung zu erreichen.

 

Ist schon bekannt, ob und welche AG's angeboten werden?

Nein, da wir unser Angebot an die Bedürfnisse unserer Kinder anpassen möchten. Somit haben wir vorerst nur eine Ideen- und Kontaktsammlung durchgeführt. Dies birgt natürlich für die ersten Schüler erhebliche Vorteile. Des Weiteren werden die Angebote erst ab den Herbstferien starten, da für die neuen Fünftklässler erst einmal ein "Ankommen" und "Einleben" stattfinden muss.

 

Können konkrete Aussagen zur Betreuungszeit gemacht werden?

Ja! Der Schulbeginn liegt für die fünfte Klasse infolge der differenten Transferzeiten bei 7.40 Uhr. Das Ende des Schultages wird wiederum entsprechend der Schulbuszeiten zwischen 14.50Uhr und 15.15 Uhr liegen. Abweichend von diesem Zeitfenster könnten ggf. Trainingszeiten einer Sport-AG o. ä. liegen, dann muss die Beförderung allerdings individuell geklärt werden.

 

Gibt es konkrete Aussagen zum Schulgeld?

Ja. Das zu erhebende Schulgeld liegt bei 98,- € pro Monat. Dies ist eine feste Größe in unserer Kalkulation der Schulbetriebskosten und ist angelehnt an die gesetzlichen Verordnungen zum Schulgeld im Freistaat Sachsen.

 

Wie kann ich mein Kind am Evangelischen Gymnasium Leukersdorf anmelden?

Wir differenzieren zwischen einer Schul-Anmeldung und einem abgeschlossenen Schul-Vertrag. Eine Schulanmeldung kann jederzeit persönlich oder postalisch über das im Downloadbereich zur Verfügung gestellte Anmeldeformular erfolgen, auch für die Schuljahre über 2010 hinaus.

Ein Schulvertrag wird immer nach Ausgabe der Bildungsempfehlung nach den Halbjahreszeugnissen der 4. Klasse zwischen den Eltern und dem Gymnasium geschlossen. Ein abgeschlossener Schulvertrag ist als verbindlich anzusehen.